Die Zunge und der Geschmackssinn
Bild vergrößern!
Bild vergrößern!
Arbeitsblatt
Lösungen

Die Zunge ist muskulös, von Schleimhaut umhüllt und ständig mit Speichel befeuchtet. Neben ihrer Funktion zum Sprechen und zum Kauen, dient sie als Geschmackssinnesorgan. Die Oberfläche der Zunge ist rauh und von kleinen Erhebungen, den Papillen, übersäht. Diese sind über die ganze Zunge verteilt. An einer V-förmigen Linie zwischen Zungenrücken und Zungengrund befinden sich die meisten Geschmackspapillen. Am Rand, zwischen den Furchen dieser Papillen liegen die Geschmacksknospen. Aus diesen ragen die kleinen Stiftchen der Sinneszellen heraus. Die Nervenfasern sind direkt mit den Hirnnerven verbunden und vermitteln über elektrische Reize die Informationen über die getesteten chemischen Stoffe zum Gehirn.

Bild vergrößern!
Kopiervorlage

Copyright: Thomas Seilnacht