Gelenkformen
Bild vergrößern!
Bild vergrößern!
Arbeitsblatt
Lösungen

Die geometrische Form bestimmt die Drehrichtungen der Gelenke. Das Kugelgelenk ermöglicht eine Drehung in alle Richtungen. Das Schultergelenk und das Hüftgelenk gehören zu dieser Sorte. Das Handgelenk ist ein Eigelenk mit zwei möglichen Drehrichtungen. Nur noch eine Drehrichtung ermöglicht das Scharniergelenk, zu dem das Ellenbogengelenk und das Kniegelenk zählen. Beim Sattelgelenk, zum Beispiel beim Daumengelenk, sind zwei Bewegungen in zwei verschiedenen Ebenen möglich. Aus diesem Grunde kann man den Daumen nicht drehen. Eine besondere Gelenkformen stellt das Zapfengelenk von Atlas und Axis im ersten und zweiten Halswirbel dar.

Bild vergrößern!
Kopiervorlage

Copyright: Thomas Seilnacht