Bild vergrößern!
Singschwan
Lateinisch: Cygnus cygnus 
Englisch: Whooper Swan 
Französisch: Cygne chanteur 
 
Klasse: Vögel 
Ordnung: Entenvögel 
Familie: Entenverwandte 
Unterfamilie: Schwäne 
Größe: bis 160 cm 
Lebensraum: Seen in der Tundra
Der Singschwan lässt sich vom Höckerschwan äußerlich am Schnabel eindeutig unterscheiden. Der gelbschwarze Schnabel hat keinen Höcker. Beim Fliegen ist kein Fluggeräusch hörbar. Singschwäne rufen mit einem zwei- oder dreisilbigen Posaunenton, der in etwa wie ein "Huuk" oder "Huukuk" klingt.
Singschwäne brüten auf den Moorflächen in der Tundra. Sie kommen neuerdings aber auch in Südschweden und in Deutschland vor. Wie die Höckerschwäne bauen sie ein Nest aus einem Haufen Grasmaterial. Auch ihre Ernährungsgewohnheiten ähneln dem Verwandten. Im Winter trifft man sie als Zuggäste an der Nord- und Ostsee. Sie können in acht Kilometern Höhe fliegen. Die Trupps werden durch die trompetenden Flugrufe zusammengehalten.
Copyright: Thomas Seilnacht